Allgemein

Jahresabschluss 2020

Ja, ich schreibe jetzt den letzten Beitrag in diesem Jahr und hab mir schon überlegt was ich wohl schreiben könnte. Mir ist in den Sinn gekommen, dass ich zum Jahresabschluss meine positiven Erlebnisse und Gedanken aufschreibe und mit Euch teilen werde. Zwar hat sich vor allem mein körperlicher Zustand nicht unbedingt verbessert, was teils Stress abhängig ist, bzw. aus mega stressigen Zeiten rührt. Aber das soll heute nicht Thema sein. Wenn ich meine Gedanken schweifen lasse, ist schon positiv zu benennen, dass ich mit dem Thema Recovery konfrontiert worden bin. Ich habe so viel über mich selbst gelernt, über meinen Weg, über meine Vergangenheit und letztendlich mit diesem Blog begonnen. Ich habe einige neue, richtig tolle Menschen kennengelernt, einen super Studiengang erwischt, lieben Kommilitonen, die ähnliche Nerds sind wie ich (was die Arbeit und das Studium betrifft). Ich habe Pläne geschmiedet bei der Arbeit, bin dabei diese umzusetzen und wurde auch von meinem Arbeitgeber und von meiner Station unterstützt. Ich habe viele nette Arbeitskollegen und das ist mir so wichtig. Wir haben unsere neue Scheune umgebaut für unsere Pferde und Esel. Dafür danke ich meinen Ehemann sehr, der sich so bemüht und vieles dort errichtet hat. Ich danke unserem verstorbenen Freund der uns zwei (eigentlich drei) tolle Ponys hinterlassen hat. Dieses war schon eine Hürde für sich und ich danke daher seiner Lebensgefährtin und ihrer Familie, dass sie uns in dieser Angelegenheit so sehr unterstützt haben. Ich bin dankbar für meine Familie und sicher gibt es noch einiges mehr, so einige schöne Tage die ich im Einzelnen gar nicht beschreiben und aufzählen kann. Ihr seht, es kommt doch schon einiges zusammen, wenn man mal so über das Jahr nachdenkt. Ich weiß aber auch, dass es Tage gibt, an denen man sich noch bemühen kann, die schönen Dinge jedoch verborgen bleiben. Ich glaube die kennt jeder von uns. Wichtig ist, dass wir es immer wieder schaffen uns an einem guten Tag bewusst zu werden, welches unsere schönen Momente sind. ich weiß ja nicht wer mein Blog zwischenzeitlich liest und mein Leben damit ein wenig folgt, aber Ich wünsche Euch trotz Corona Zeiten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr und hoffe, dass ich dem einen oder anderen vielleicht ein wenig mit meinem Blog helfen konnte, oder aber das der ein oder andere mich ein wenig versteht, bzw. Dinge nachvollziehen kann,  die einem sonst vielleicht befremdlich vorkämen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.