Allgemein

Für ein gutes Leben muss man nicht alle Ängste los werden

Heute Morgen beim Zähne putzen habe ich Kirche in WDR 4 gehört. Die Stimme des Erzählers war für meine morgendliche Ruhe etwas zu hart, aber der Inhalt ließ mich aufhorchen. Es ging um Herbert Feuerstein, welcher verstorben ist und seine Ängste.

Ich möchte hier nicht viele Worte verlieren und habe auch kurz gedacht, dass es ja schon ein recht intimes Thema ist. Aber mir haben die Worte dort nochmals spüren lassen, dass es nicht wichtig ist sich unter Druck zu setzen all seine Ängste los werden zu müssen, sondern diese, welche einem wichtig sind los werden zu wollen. Die Ängste, die einem nicht für ein gutes Leben im Wege stehen, können bleiben. So sehe ich es zumindest. Sonst wäre mein Leben weiterhin ein einziger Kampf und eine einzige Anstrengung. DAS möchte ich nicht mehr. Akzeptanz ist hier sicher auch ein gutes Stichwort.

Liebe Grüße

Eure Melanie

https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/227/2274620/kircheinwdr4_2020-10-15_ursvwulfen_wdr4.mp3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.