• Angststörung,  Recovery

    Angst – Ein Gefühl mit tausend Gesichtern

    Über lange Zeit war es so, dass ich sobald ich eine Angstform meinte im Griff zu haben, mich eine andere Angst übermannte. Strategien, welche ich gegen die Panikattacken in der Psychotherapie erlernt habe, schienen zunächst zu funktionieren. Doch es dauerte nicht lange, dann bekam ich zum Beispiel Zwangsgedanken, oder Phobien verstärkten sich. Angst gibt es in verschiedensten Facetten. Manchmal wusste ich nicht, welche die schlimmste ist. Ich habe die Idee dazu, dass zwar die Symptome bekämpft wurden, aber die Ursache nicht. Das hat mich letztendlich an den Therapien zweifeln lassen. Immer wieder sollte ich mich meinen Ängsten, vor allem den Panikattacken stellen und diese aushalten. Es half mir aber nicht…

  • Empowerment,  Recovery

    Empowerment – Recovery zum Anfassen

    Mein Genesungsweg hat sich tatsächlich erst so richtig mit meinem Aufgabenwechsel im Beruf gezeigt. Hier habe ich zum ersten mal selbst wahrgenommen, dass ich zu etwas fähig bin. Von meinem Chef wurde ich befähigt Aufgaben selbstbestimmt auszuführen. Ich konnte mich dort verwirklichen und bekam Zuspruch und Lob für Aufgaben, die ich zum Teil selbst entwickelt und umgesetzt habe. Es war ein tolles Gefühl. Als ich dann noch mein Bachelorstudium begann, war es perfekt. Wie lange hatte ich davon geträumt, aber meine Angst hat mich viel zu lange gelähmt. Im Nachhinein finde ich es sogar besser das Studium erst begonnen zu haben mit Berufserfahrung. Alles scheint sich nun endlich zu fügen.…

  • Recovery

    Was ist denn nun Recovery?

    Es gibt eine aussagekräftige Definition: „Recovery ist ein zutiefst persönlicher, einzigartiger Veränderungsprozess der Haltung, Werte, Gefühle, Ziele, Fertigkeiten und Rollen. Es ist ein Weg, um trotz der durch die psychische Krankheit verursachten Einschränkungen ein befriedigendes, hoffnungsvolles und konstruktives Leben zu leben. Recovery beinhaltet die Entwicklung eines neuen Sinns und einer neuen Aufgabe im Leben, während man gleichzeitig über die katastrophale Auswirkung von psychischer Krankheit hinauswächst“ (William A. Anthony, 1993). Wie die Definition beschreibt ist Recovery, was übersetzt so viel wie „Genesung“ bedeutet, ein persönlicher und einzigartiger Veränderungsprozess. Aus diesem Grund gibt es keine pauschale Anleitung. Auch mein Weg, ist MEIN Weg und bedeutet nicht, dass es so auch für andere…

  • Allgemein,  Angststörung,  Recovery

    Meine erste Begegnung mit Recovery

    Ich habe gerade erst mit dem Masterstudiengang „Community Mental Health begonnen“. Hier habe ich zum ersten mal etwas von „Recovery“ gehört. Das Thema hat mich ehrlicherweise etwas durcheinander gebracht. Jetzt lebe ich schon so lange mit meinen Ängsten und muss erst bis zum Masterstudium kommen, um zu hören, dass es meine eigene Hoffnung war, die mich bis hier her gebracht hat. Dass es Begegnungen mit Menschen waren, die an mich geglaubt haben wie mein Ehemann, Familie, Arbeitskollegen, Chefs. Dass es nicht irgendein Weg ist, den ich gehe, sondern mein persönlicher Recovery Weg mit den Höhen und Tiefen, die dafür notwendig sind und sein werden. Die Auseinandersetzung mit dieser Materie hat…